EINE DOKUMENTATION
Ansicht der Bahnstation Ettenhausen von der Gleisseite aus gesehen © Copyright 2000 - 2022 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Bau und Streckeneröffnung Am 18. Februar 1856 begann die Werra-Eisenbahn-Gesellschaft (WEG) mit den Bauarbeiten an der „Werrabahn“.

Der Haltepunkt Ettenhausen

Am 1. November 1858 wurde die 130,1 Kilometer lange, eingleisige Gesamtstrecke feierlich eröffnet. Das Örtchen Ettenhausen an der Suhl bekam ein Bahnwärterhaus und einen eigenen besetzten Haltepunkt, in dem die Reisenden eine Fahrkarte kaufen konnten. In den 1960er-Jahren erhielt die Haltestelle ein neues Wartehäuschen mit Flachdach und Sitzmöglichkeit sowie einen überdachten Fahrradständer. Der Bahnsteig wurde befestigt. Was hat sich verändert, was ist geblieben Die Holzbänke im Wartehäuschen wurden entfernt. Dafür stellte die Bahn einen Abfallbehälter neben den Eingang und eine Sitzbank aus Drahtgeflecht vor die Bahnsteigkante. Stellt sich die Frage: Wo sitzen die Reisenden bei Regen oder Schnee?
Planung und Konzession Werrabahn Eisenach Lichtenfels 280,22

Bahnstation Ettenhausen

Bilder Ettenhausen a.d. Suhl
Luftaufnahme