EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten

Bau und Streckeneröffnung

Die Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen (K.W.St.E) eröffneten den Bahnhof Jagstfeld, der an der 11,2 km langen Teilstrecke zwischen Heilbronn und Jagstfeld lag, am 11. September 1866. Die Gesamtstrecke wurde, nachdem die Kleinstaaterei zwischen Baden und Württemberg überwunden wurde, erst am 27. Mai 1879 eröffnet. Im Bahnhof gab es jeweils einen württembergischen und einen badischen Güter- und Lokschuppen, eine Halle, um Güter zwischen den Bahnverwaltungen umladen zu können. Im badischen Bahnhofsteil war noch eine Wagenremise gebaut worden.

Das Empfangsgebäude Bad Friedrichshall

Das erste Empfangsgebäude befand sich in Insellage und wurde 1867 nach Plänen von Carl Julius Abel fertiggestellt. Das Erdgeschoss war aus Werkstein, die beiden Obergeschosse aus Backstein errichtet worden. Der traufenständige Mittelbau wurde von zwei dreistöckigen Kopfbauten ergänzt. Die Dienstzimmer im Erdgeschoss wurden sowohl von der K.W.St.E als auch von der Großherzoglich Badischen Staatseisenbahnen (BadStB) genutzt. Ein kleinerer, zweiter Gebäudeteil war dem Publikumsverkehr vorbehalten und lag südlich direkt hinter dem dreistöckigen Kopfbau. Er war schmaler und besaß einen zweigeschossigen, traufenständigen Mittelbau, der von einem anderthalbstöckigen Gebäudeteil flankiert wurde. In ihm gab es entlang einer Schalterhalle ein Post-, Gepäck- und Fahrkartenschalter, getrennte Räume für das Zugpersonal der beiden Länder sowie vier weitere Dienstzimmer. Im Erdgeschoss gab es zwei Wartesäle, ein Damenzimmer, ein Buffetraum mit Küche und einem Durchgang zu den Bahnsteigen. Die beiden Hausbahnsteige waren überdacht.

Weitere Streckeneröffnungen und Ausbauten

Am 5. August 1869 begann auf der 46,4 km langen Elsenztalbahn der Eisenbahnbetrieb. Am 27. Dezember 1869 wurde die 78,0 km lange Strecke von Bietigheim-Bissingen nach Osterburken eröffnet. 1907 eröffnete die Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft (WEG) die „Untere Kochertalbahn“ nach Neuenstadt am Kocher. Sie baute gegenüber dem Empfangsgebäude eine Gleisanlage mit eigenem Bahnsteig, der mit einer Fußgängerbrücke verbunden war. Die Strecke wurde am 27. Dezember 1993 stillgelegt und zurückgebaut Durch die Gründung der Deutschen Reichsbahn 1920 wurden die Einrichtungen für den Grenzbahnhof nicht mehr benötigt. 1933 wurden die Orte Jagstfeld und Kochendorf zu Bad Friedrichshall vereinigt. Daraufhin benannte man den Bahnhof 1935 in Bad Friedrichshall-Jagstfeld um. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Empfangsgebäude 1945 vollständig zerstört. 1957 baute die Deutsche Bundesbahn ein neues Stellwerksgebäude, das von Helmut Kasel entworfen wurde, der auch die Empfangsgebäude von Plattling, Heilbronn, Schwenningen (Neckar), Göppingen, und Bad Liebenzell entwarf.

Das zweite Empfangsgebäude

1955 entstand nach Plänen von Emil Schuh ein neues Empfangsgebäude anstelle des nicht mehr benötigten Bahnsteigs der WEG. Das dreigliedrige Gebäude hatte einen dreistöckigen Kopfbau, der durch einen langen Zwischenbau mit einer erhöhten Schalterhalle verbunden war. Diese wurde von einer Säulenhalle überdacht. In ihr gab es Fahrkarten- und einen Gepäckschalter sowie Sitzmöglichkeiten. Im Mittelbau befand sich eine Bahnhofsgaststätte. Was hat sich verändert, was ist geblieben Obwohl 1955 gebaut, ist das Empfangsgebäude kein für diese Zeit typisches Gebäude, sondern eher funktional. Es ist aber bis heute erhalten geblieben und wurde 2014 von der Deutschen Bahn AG an einen Investor verkauft.
Planung und Konzession
Bahnhof Jagstfeld um 1925
Luftaufnahme
Bilder Bad Friedrichshall
Bahnhof Jagstefeld um 1925 Hauptbahnhof Bad Friedrichshall Hauptbahnhof Bad Friedrichshall Elsenztalbahn Neckargemünd Bad Friedrichshall Hbf PANORAMA
Die Eisenbahn “kam” am 11. September 1866 nach Bad Friedrichshall. Also 26 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Neunkirchen (Kr Siegen) hatte zu diesem Zeitpunkt wenig Einwohner (Ende 2018 waren es 19.264 Einwohner).
Neckartalbahn Heidelberg Hbf Bad Friedrichshall Hbf
Nordbahn (Württ.) Stuttgart Hbf Osterburken ahnbauten mehr zum Thema hier  B
nach oben  > nach oben  > nach oben  >
nach oben  > nach oben  > nach oben  >