© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Am 18. Oktober 1865 eröffnete die niederländische Spoorweg-Maatschappij Almelo-Salzbergen ihre 54,5 km lange Strecke von Salzbergen nach Almelo. Damit war der Anschluss der niederländischen Eisenbahn an die Hannoversche Westbahn hergestellt. Das Stationsgebäude war als Fachwerkbau mit Backsteinfüllungen errichtet worden. Der Architekt des Empfangsgebäudes war Franz Ewerbeck. In Eisenbahnerkreisen wurde er durch den Entwurf des Aachener Nordbahnhofs bekannt. Am 1. April 1895 begann die Bentheimer Eisenbahn mit dem Bau der Eisenbahnstrecke von Bentheim nach Nordhorn, deren Verlauf parallel zum Bahnhof verlief. Der Bahnhof ist seit 1976 elektrifiziert und wird, bedingt durch die verschiedenen Bahnstromsysteme, ein Lokwechsel bei elektrischen Lokomotiven erforderlich.   Bis zur Öffnung des Europäischen Binnenmarktes besaß der Bahnhof eine Zollabfertigung für die grenzüberschreitenden Züge.
Bad Bentheim Z Bahnhof iel
Die Eisenbahn “kam” am 18. Oktober 1865 nach Bentheim. Also 30 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Bentheim hatte zu diesem Zeitpunkt sehr wenig Einwohner (Ende 2015 waren es 15.311 Einwohner).  
Bilder Bad Bentheim
Bahnhof um 1900
Luftaufnahme
Bahnhof um 1900
nach oben  > nach oben  >