EINE DOKUMENTATION
Bergheim (Erft)
Die “Erftbahn” wurde ursprünglich als meterspurige Kleinbahn von der Bergheimer Kreisbahn am 5. November 1896 für den Güterverkehr eröffnet. Der Personenverkehr begann am 2. Februar 1897. Ab 1904 erfolgte der Umbau auf Normalspur. 1912 kaufte der Staat Preußen die Bergheimer Kreisbahn. Nach dem Ersten Weltkrieg erneuerte man das gesamte Streckennetz und verlegte es auf einen eigenen Bahnkörper. Am 20. Februar 1897 eröffnete der Bahnhof Bergheim (Erft). Das aus Backstein gebaute zweigeschossige Empfangsgebäude hatte ursprünglich noch einen eingeschossigen Anbau. Später kamen weiter Anbauten hinzu. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Stationsgebäude bombardiert und nach dem Krieg in größerer Ausführung mit einem Flachdach versehen wieder aufgebaut. 1988 verlegte man den Bahnhof, wobei das alte Stationsgebäude erhalten blieb. Der neue Bahnhof eröffnete den Betrieb am 18. April 1988. Das Gebäude wurde 2017 abgerissen. An seiner Stelle wird ein Einkaufszentrum errichtet.
Erftbahn
© Copyright 2000 - 2018 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Bilder Bergheim (Erft)
Bahnhof von 1897
Luftaufnahme
Bahnhof von 1897 Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >