EINE DOKUMENTATION
Ansicht der Bahnstation Bad Nauheim Nord von der Gleisseite aus gesehen Bahnstation Bad Nauheim Nord

Bau und Streckeneröffnung

Am 2. April 1910 wurde die 7,49 km lange Verbindung von Rockenberg nach Bad Nauheim dem Verkehr übergeben. Damit war eine durchgängige Verbindung durch das Wettertal von Griedel nach Bad Hersfeld Nord hergestellt worden.

Das Empfangsgebäude Bad Nauheim Nord

Das aus Backsteinfachwerk errichtete Gebäude im ländlichen Baustil wurde 1910 eröffnet. Es hatte eine offene Wartehalle, die auf Holzpfeilern ruhte. Es lag östlich der Gleise und konnte durch eine Unterführung zum Bahnhof Bad Homburg erreicht werden.

Weitere Streckeneröffnungen und Ausbauten

Der Personenverkehr endete am 31. Mai 1975. Der Güterverkehr wurde am 18. Juni 2001 eingestellt.

Was hat sich verändert, was ist geblieben

Das Stationsgebäude in seinem Urzustand erhalten geblieben und wird für die Museumsbahn als Endstation genutzt. Es ist als Denkmal geschützt.
© Copyright 2000 - 2020 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Bilder Bad Nauheim Nord
Luftaufnahme
ahnbauten mehr zum Thema hier  B Main-Weser-Bahn Kassel Hbf Frankfurt (Main) Hbf Planung und Konzession
nach oben  > nach oben  >